Mittlerweile gibt es einige Literatur (Bücher, Filme, CD-ROMs). Eine Auswahl davon möchten wir Ihnen hier präsentieren:

Mit Peers arbeiten

CoverDie institutionelle Verankerung von EX-IN Genesungsbegleitern (vom engl. "Experience Involvement"), ihre Einstellung in psychiatrischen Einrichtungen und die erfolgreiche und gewinnbringende Einbindung der Peers in die professionellen Teams ist trotz vieler Pilotprojekte immer noch kein Routineprozess.
Für Führungskräfte und Mitarbeitende, die das Wissen der "Experten aus Erfahrung" nutzen möchten, stellt dieses Handbuch erstmalig konkrete Arbeitshilfen zusammen: Klärung von Rahmenbedingungen, Erstellung von Aufgaben- und Arbeitsprofilen, Erarbeitung eines Integrationsplans,
Aspekte aus dem Changemanagement, Praktische Informationen und Beispiele, sowie nützliche Links.
Dieser hochaktuelle Handwerkskoffer trägt in einzigartiger Weise zu einer besseren Bedarfs- und Nutzungsorientierung im psychiatrischen Dienstleistungssystem bei.

 

 

 

______________________________________________________________________

EX-IN Kulturlandschaften

 
Zwölf Gespräche zur Frage: Wie gelingt Inklusion?
Bettina Jahnke
Erschienen 2014 im Paranus Verlag, ISBN 978-3-940636-31-7
200 Seiten,
Preis 19,95 €
 
In zwölf Interviews eruiert Bettina Jahnke mit Ihren Gesprächspartnern,
ob, wo und wie ihre EX-In Fachkollegen neue Aufgaben finden konnten und was sie als Genesungsbegleiter bzw. Inklusionsbeauftragte in Zukunft bewegen können.Ihre Fragen zur aktuellen Bestandsaufnahme der EX-IN Bewegung lauten dabei:
- Was motiviert Sie, die EX-IN Idee zu unterstützen?
- Wie können weitere Wege für EX-IN Fachkräfte geebnet werden?
- Brauchen wir ein neues Berufsbild des EX-IN Genesungsbegleiters?
- Welche neuen Spannungsfelder tun sich mit EX-IN auf? und
- Was können EX-INler zur Verwirklichung von Inklusion beitragen?

Vom Erfahrenen zum Experten

Jörg Utschakowski, Gyöngyver Sielaff, Thomas Bock (Hg.)
Vom Erfahrenen zum Experten - Wie Peers die Psychiatrie verändern
1. Auflage , Bonn 2009
ISBN 978-3-88414-470-1, 260 Seiten,
24.95 € / 42.90 sFr
 
 

Vom ICH-Wissen zum WIR-Wissen

Seit 2008 werden in Deutschland EX-IN Genesungsbegleiter zertifiziert – alles Menschen, deren größter Schatz ihre besondere Lebenserfahrung ist. Die EX-IN Absolventen sind Experten aus Erfahrung, deren eigene Diagnose zugleich auf ihr Spezialgebiet verweist.
Um dorthin zu gelangen, bedarf es im Vorfeld allerdings einiger grundlegender persönlicher Klärungsschritte. Die angehenden EX-IN Genesungsbegleiter reflektieren zunächst ihre eigenen Wendepunkte und Bewältigungsstrategien im Umgang mit ihrer psychischen Erkrankung. Im intensiven Austausch in der Gruppe erweitern sie ihren individuellen Erfahrungshorizont. Im nächsten Schritt lösen sie sich mehr und mehr aus ihrer Betroffenenrolle und proben den Perspektivwechsel, um am Ende ihrer Qualifizierung als Genesungsbegleiter anderen Menschen in Krisen beizustehen. Ein Novum in der Psychiatrie!
EX-IN ist keine Wissenschaft aus dem Lehrbuch, sondern eine kreative und dynamische „Erfahrungswissenschaft“. Denn EX-INler sind Menschen, die Fachbegriffe wie Inklusion, Empowerment, Recovery, Salutogenese, Vulnerabilität, Compliance, Trialog, Resilienz etc. mit Leben füllen.
Erstmals macht dieses Buch all das – in spannenden Interviews – nachvollziehbar.

___________________________________________

Selbstbefähigung fördern

Andreas Knuf / Margret Osterfeld / Ulrich Seibert
Selbstbefähigung fördern. Empowerment in der psychiatrischen ArbeitKartoniert,
326 Seiten, 14 x 21,5 cm, ISBN 10: 3-88414- 413-8, ISBN 13: 978-3-88414-413-8.
Bonn: Psychiatrieverlag, 5., überarbeitete Auflage 2007.
€ 22.90.
 
Mit zusätzlichen Beiträgen von Volkmar Aderhold, Judi Chamberlin, Rosa Geislinger, Helmut Maimer, Peri Terzioglu, Jörg Utschakowski, Gottfried Wörishofer, Manfred Zaumseil.Über diese Buch
Immer mehr psychiatrisch Tätige suchen nach neuen Möglichkeiten psychisch kranke Menschen noch besser zu unterstützen. "Empowerment" heißt das Stichwort. Die Kranken sollen psychisch und sozial so gestärkt werden, dass sie ihre Gesundung und ihr weiteres Leben in die eigenen Hände nehmen können, so weit das geht. Andreas Knuf und Ulrich Seibert zeigen gemeinsam mit einigen anderen Autoren, was es heißt, "empowernd" zu arbeiten. Das Buch öffnet zum einen ohne Denk-Tabus die gegenwärtige Auseinandersetzung um ein neues Selbstverständnis psychiatrischer Tätigkeit, zum anderen liefert es auf eine erfrischende Art eine beinahe unerschöpfliche Fülle von konkreten Möglichkeiten im Arbeitsalltag.
 

DVD: Wer, wenn nicht wir?

Wer, wenn nicht wir?
Erfahrene verändern die Psychiatrie
Ein Film von Jürgen J. Köster
57 Minuten"Die Erforschung und Behandlung psychischer Störungen hat eine lange Tradition, in der die psychiatrisierten Menschen als Objekt der Wissenschaft betrachtet werden. Den Erfahrungen der Betroffenen wird kaum eine Bedeutung beigemessen. Das daraus resultierende Versorgungssystem lässt genesungsorientierte Ansätze unberücksichtigt und viele NutzerInnen sind mit dem Angebot unzufrieden."Dieser Film zeigt, dass Psychiatrie-Erfahrene über ein großes Wissen über unterstützende Haltungen, Methoden und Strukturen verfügen. Die Protagonisten zeigen eindrucksvoll, dass dieses ExpertInnenwissen die Psychiatrie in Lehre und in der Genesung verändern wird. Im Rahmen des europäischen Pilotprojektes Ex-In wird der Grundstein für eine Qualifizierung von Psychiatrie-Erfahrenen gelegt. Im Zusammenwirken sechs europäischer Staaten wurden umfangreiche Ausbildungsmodule entwickelt und erprobt.Sie lernen in diesem Film Menschen aus Amsterdam, Birmingham, Bremen, Eindhoven, Ljubljana, Oslo und Stockholm kennen, Menschen, die eindrucksvoll über ihre Erfahrungen mit Krisen und Psychiatrie berichten, die aber auch deutlich machen wie diese Ausbildung ihr Leben positiv verändern hat....Die DVD ist ...hier... erhältlich.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen