EX-IN Genesungsbegleiter - Die Ausbildung zum EX-IN Erfahrungsexperten für Menschen mit Psychiatrieerfahrung.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die Ausbildung zum Genesungsbegleiter wird an 35 Standorten in Deutschland durchgeführt. Träger erhalten die Zulassung als Ausbildungsstelle, nachdem ein in der Mitgliederversammlung gewähltes Gremium die fachlichen und organisatorischen Voraussetzungen überprüft hat. Die Inhalte sind an allen Standorten gleich. Eine Zertifizierung wird durch den Verein EX-IN Deutschland erteilt.

Am Ende des Kurses erstellt die Geschäftsstelle des Vereins ein einheitlich gestaltetes, deutschlandweit gültiges Zertifikat als Experte aus Erfahrung in der Gesundheitsversorgung und EX-IN Genesungsbegleiter*in

Diese Qualifizierung ist gestaffelt in insgesamt 12 Module und läuft über den Zeitraum von einem Jahr.

Der Grundkurs deckt folgende Themenbereiche ab:

  • Salutogenese (Gesundheitsfördernde Haltungen)
  • Erfahrung und Teilhabe
  • Recovery (Genesung/ Wiedererstarken)
  • Trialog
  • Empowerment

Im Aufbaukurs liegen die Schwerpunkte auf

  • Selbsterforschung
  • Fürsprache
  • Assessment (Ganzheitliche Bestandsaufnahme)
  • Beraten und Begleiten
  • Krisenintervention
  • Lehren und Lernen
  • Abschlussmodul / Präsentation

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die EX-IN Ausbildung umfasst ca. 400 Unterrichtsstunden, zuzüglich zwei Praktika.

Im Rahmen der Ausbildung wird außerdem ein Portfolio erstellt, mit dem sich die EX-IN Genusungsbegleiter*in spe u.a. ein persönliches professionelles Profil erarbeitet.

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten von Genusungsbegleiter*innen sind vielfältig, z.B. arbeiten sie als Genesungsbegleiter in stationären, teilstationären und ambulanten Settings.

Sie schaffen in Kooperation mit den Trägern, Beratungsangebote von Betroffenen für Betroffene in stationären, teilstationären und ambulanten psychiatrischen Einrichtungen.

Zertifizierte EX-IN Fachkräfte wirken außerdem im Bereich der Aus- und Weiterbildung, u.a. um psychiatrische Fachkräfte, Empowerment – Recovery fördernde und trialogische Sichtweisen zu vermitteln, die den ganzen Menschen erfassen.

Zudem auch als Konzeptentwickler, die neue ressourcenorientierte und ganzheitliche Behandlungsangebote gestalten.

Wenn Sie Interesse an einer EX-IN Qualifizierung zum „EX-IN Genesungsbegleiter*in" haben,können Sie uns ansprechen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine schriftliche Bewerbung bei dem jeweiligen Träger.

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de